Mauseloch

Unsere pädagogische Arbeit

Leitbild

Wir begleiten behinderte und nicht behinderte Kinder in ihrer Individualität und wirken unterstützend bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung mit. Dabei spielen die Bildungsbereiche Bewegung und Sprache bei uns eine fundamentale Rolle, die sich im gesamten Alltag widerspiegeln.

Unser Bild vom Kind

Wir sehen das Kind als Kind, das durch eigene Erfahrung und Nachahmung lernt. Kinder sind unserer Ansicht nach phantasievolle, empathische Wesen, die sich unbefangen mit viel Lebensfreude in der Welt bewegen. Unser Ziel ist es, sie in ihrer Unterschiedlichkeit zu akzeptieren und sie in ihrer emotionalen, sozialen, motorischen und kognitiven Entwicklung zu begleiten.

Daraus ergeben sich Rechte und Pflichten für Kinder und Erwachsene.

Unsere Rolle

Wir begleiten und unterstützen die Kinder in ihrem täglichen Tun und akzeptieren ihre Individualität. Dabei pflegen wir mit den Kindern einen demokratischen Erziehungsstil, besonders durch unsere unterschiedlichen Persönlichkeiten und die daraus resultierenden Stärken jedes Einzelnen können wir den Kindern eine Vielfalt an Wissen und Handlungskompetenzen anbieten. Es gelten klare Regeln in allen Bereichen im Kindergarten für Kinder und Erzieher/innen. Wir halten die Kinder zu eigenen Konfliktlösungen und zur Einhaltung der Regeln an. Wir sind authentisch und lassen die Kinder an unseren Grenzen teilhaben und respektieren ihre.

Pädagogischer Ansatz

Der pädagogische Ansatz ist die Grundlage, auf der die Arbeit in einer Kindertageseinrichtung basiert. Wir arbeiten in der Kinderstube Ergste e.V. teiloffen und in Anlehnung an den situationsorientierten Ansatz. Teiloffen bedeutet, in Abgrenzung zu offenen Kindertageseinrichtungen, den Kindern die Sicherheit einer eigenen Gruppe mit festen Ritualen zu geben und ihnen trotzdem alle Räume zur Benutzung offen zu halten, einschließlich des Besuches in der jeweiligen anderen Gruppe.

Der situationsorientierte Ansatz richtet sich nach den Interessen der Kinder. Durch Beobachtung der Kinder fließen ihre Bedürfnisse und Wünsche mit in die Planung für Angebote, Projekte etc. ein. Die Kinder können und sollen Projekte und Angebote mit planen und vorbereiten. Hierbei spielt das Erleben der Kinder eine wichtige Rolle. Ihre eigenen Lebensumstände lassen Projekte verwirklichen, an denen die Kinder echtes Interesse haben. Eigene Bedürfnisse, Wünsche und Interessen bringen Kinder mit ein und können sich so ganzheitlich auf ein Projekt einlassen.

Unsere Anlehnung an den situationsorientierten Ansatz lässt uns Raum zum Gestalten. Das heißt wir teilen die Kinder in homogene Altersgruppen (Nestgruppe, Minis, Midis und Schukis), um ihnen einmal die Woche die Möglichkeit zu bieten innerhalb dieser Kleingruppen verschiedene Methoden wie z.B. Falttechniken, Gestalten mit unterschiedlichem Material, Bilderbuchbetrachtungen, Bewegungsangebote kennen zu lernen. Hier ist ebenfalls Raum für Ideen der Kinder, die dann entweder jedes Kind für sich oder alle zusammen umsetzen können. Mädchen und Jungen können alle Angebote gleichberechtigt nutzen und haben bei uns grundsätzlich das Recht auf Angebote zu verzichten.

Das Kind und seine Individualität stehen bei uns an erster Stelle. Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an der persönlichen Lebenssituation, der Entwicklungsmöglichkeiten und der Bedürfnisse aller Kinder. Erst wenn wir das Kind in seiner Ganzheit und mit seiner Persönlichkeit sehen, können wir es adäquat begleiten und unterstützen. Durch wiederkehrende Rituale, Grenzen und Regeln erlebt das Kind die nötige Orientierung, um sich zu entwickeln. Zudem legen wir großen Wert auf die vielfältige und intensive Auseinandersetzung der Kinder mit unterschiedlichen Bildungsinhalten und Themen. Dementsprechend gibt es individuell gestaltete Räumlichkeiten mit bedürfnisorientierter Ausstattung.

Innerhalb unserer Arbeit richten wir uns nach folgenden Bildungsbereichen, die in der Bildungsvereinbarung des Landes NRW dargelegt sind:

  • Bewegung
  • Körper, Gesundheit und Ernährung
  • Sprache und Kommunikation
  • Soziale, kulturelle und interkulturelle Bildung
  • Musisch-ästhetische Bildung
  • Religion und Ethik
  • Mathematische Bildung
  • Naturwissenschaftlich- technische Bildung
  • Ökologische Bildung
  • Medien

Hier können Sie sich unsere aktuelle Konzeption downloaden - pdf